Indiakaturnier

Das Heinrich-von-Pappenheim-Gedächtnisturnier hat dieses Jahr am 05. Juli wie üblich am Weilermer Schützenhaus stattgefunden.

Mit einiger Verspätung kamen die Teilnehmer und das Material zum Ort des Geschehens, wo erstmal aufwendig ein Spielfeld auf die Wiese gezaubert werden musste.

Trotz schwacher Beteiligung aller Sippen konnten noch vier Teams gebildet werden, die auf einem Spielfeld nacheinander alle gegeneinander antraten.

Nach der kühlen Vorrunde, die weitestgehend im Schatten stattgefunden hat, wurden die weiteren Platzierungsspiele ermittelt, bei denen sich schlussendlich Evi und Marco als technisch versierteste Mannschaft herausstellten und sich den ersten Platz erkämpften.

Knapp dahinter landeten die Sippe Schwarzbussard, Waldohreule und Goldhähnchen.

Wie üblich wurde zur Mittagszeit gegrillt und zum Finale ein Kuchen gereicht. Nach dem heißen Finale in der prallen Mittagshitze artete das Indiakaturnier in eine Wasserschlacht aus, bei der kaum ein Auge trocken blieb.

Erschöpft und verschwitzt wurde das Turnier nach dem gemeinsamen Abbau beendet.

 

Manu