Pfingstlager 2013

In den Pfingstferien hatten die Pfadfinder aus Weiler, gemeinsam mit umliegenden Pfadfindergruppen bei Maitis unter dem Hohenstaufen ein gemeinsames Zeltlager.Es sollte dabei als sogenannte Spielidee eine Geschichte aus Asterix und Obelix gespielt werden.

Nachdem der regnerische Aufbautag einigermaßen gut überstanden war, obwohl der Platz schon erste Auflösungserscheinungen zeigte, konnten sich die Pfadfinder über einen überwiegend trockenen zweiten Lagertag freuen. Hier wurde ein gallischer Markt veranstaltet. Dabei konnte man sich vom starken Obelix über den Lagerplatz fahren lassen, oder man vergnügte sich beim Bogenschießen oder begutachtete die Fische von Verleihnix.

Pfila13c

Auch eine zünftige Wildschweinjagd im Wald sollte die unbeugsamen Gallier unterhalten. Wie hätte es auch anders sein können, wird gemunkelt, dass die Gruppe in der Obelix mitmachte haushoch gewonnen haben soll. Obelix war so fleißig im Wildschweine jagen, dass er wie in den Heftgeschichten den anderen nicht viel übrig ließ.

Doch dann kam es richtig dick. Die Nacht über schüttete es was die Wolken hergaben. Als die Pfadfinder am nächsten Morgen erwachten war aus dem Platz ein einziger Morast geworden. Und die Wettervorhersage prophezeite für die kommenden Tage nochmals 100 Liter Regen auf den Quadratmeter. Unter diesen Umständen mussten selbst die standhaftesten unbeugsamen Gallier „die Segel streichen“. Es wurde beschlossen das Lager 2 Tage früher zu beenden. Mit klatschnassen und dreckigen Zelten kehrten die Pfadfinder schon am Freitag nach Hause. Allerdings ist eine Fortsetzung des Lagers kurz vor den Sommerferien geplant. Vom 20. Bis 21. Juli werden die fehlenden Tage mit abschließendem Spanferkelessen bei sicher gutem Wetternachgeholt.